Skip to main content

Weitere Leiterarten

Leiterauswahl Baumarkt

Leiterauswahl Baumarkt

Wir haben unseren Fokus zwar hauptsächlich auf Teleskopleitern gelegt aber es liegt natürlich nahe sich auch mal mit den anderen Leiterarten zu beschäftigen und dabei auf ihre Verwendung und einige ihrer Vor & Nachteile einzugehen.

Neben der Teleskopleiter gibt es weitere folgende Leiterarten:

  • Bockleiter

Unter der Bezeichnung Bockleiter versteht man auch die Stufenstehleiter. Höherwertige Modelle werden in der Regel aus Aluminium gefertigt, da es ein sehr leichter aber zugleich sehr fester Baustoff ist. Die Bockleiter ist Freistehend und von beiden Seiten begehbar.

Besonders beliebt ist sie bei Handwerkern da sie einen sehr sicheren Stand gewährleistet und keine zweite Person zum festhalten notwendig ist.

Zu den Bockleiter Testberichten

  • Trittleiter

Die Trittleiter wird häufig als praktische Haushaltshilfe verwendet und ist durch ihre platzsparende Größe sehr leicht zu verstauen. Ausgeklappt ermöglicht sie einem das begehen weniger Stufen und zusammengeklappt passt sie selbst die die kleinste Kammer hinein.

Zu den Trittleiter Testberichten

  • Schiebeleiter

Die Schiebeleiter ist eine modifizierte Art der Anlegeleiter. Sie lässt sich enorm verlängern und wird für sehr große Höhen von bis zu 10 Metern und mehr verwendet. Die benötigte Länge lässt sich individuell einstellen indem man die Haken ganz individuell an die gewünschte Sprosse einhakt.

Nach getaner Arbeit, lässt sie sich ohne große Probleme wieder zusammenschieben.

Zu den Schiebeleiter Testberichten

  • Gelenkleiter

Die Gelenkleiter gehört zu den multifunktionalen Alleskönnern und ist vielfältig einsetzbar. Diese Leitern besitzen meist mehrere Gelenke und können somit die Form verschiedener Leiterarten annehmen. Das macht sie höchst flexibel und hat sich besonders im Garten & Landschaftsbau bewährt.

Ob als Anlegeleiter, Stehleiter, Bockleiter oder als Arbeitsbrücke, die Gelenkleiter lässt sich zu all dem verwenden.

  • Hakenleiter

Die Hakenleiter hat ihren Ursprung in der Verwendung von Rettungseinsätzen der Feuerwehr und musste dabei entsprechende DIN Normen erfüllen. Die heutigen Hakenleitern entsprechen nicht mehr den DIN-Bemaßungen einer Feuerwehreinsatzleiter.

Diese Leiter besteht aus 2 Holmen und aus einigen Sprossen. Am oberen Ende befinden sich 2 Haken mit denen ein einhaken zur Sicherung der Leiter erfolgen kann. Diese Haken waren besonders nützlich um bei Rettungeinsätzen die Leiter in einem Fenster einzuhaken.

  • Drehleiter

Die Drehleiter ist durch ihre Verwendung an großen Feuerwehreinsatzfahrzeugen weltbekannt und wird bis heute so oft verbaut, dass Feuerwehrfahrzeuge mit Drehleiter die am häufigsten gebauten Feuerwehrfahrzeuge überhaupt sind.

  • Stehleiter

Die Stehleiter ist eine sehr leichte und simple Leiter welche bei Privatleuten große Beliebtheit genießt. Sie ist in verschiedenen Größen erhältlich und lässt sich gerade noch leicht genug verstauen um sie auch in Privathäusern unter zu bekommen.

Häufig wird sie bei kleinen Handwerksarbeiten wie Streichen, Verputzen, Bohren und Nageln verwendet.

  • Strickleiter

Die Strickleiter ist eine sehr flexible und leicht zu transportierende Leiter. Ihre Sprossen welche aus Holz, Metall oder Kunststoff bestehen können, werden von einem Seil gehalten.

Der Vorteil dieser Leiter liegt in ihrer Biegsamkeit, so sind auch uneben zu erreichende Höhen zu überwinden. Diese spezielle Art der Leiter darf nicht gewerblich verwendet werden und hat nur dort ihren Einsatzort wo andere Steighilfen nicht verwendet werden können.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *